Dienstag, 22. Januar 2013

HAARKREIDE

So hier der besagte Post zur Haarkreide.



Das war mein Ergebnis. Gefällt mir so eigentlich echt gut, leider sehen die Strähnen dann sehr Matt aus. Aber so für Fotos undso echt gut! Man sollte halt aufpassen, dass nichts auf das Oberteil kommt, weil es wirklich eine Riesensauerei ist. Das ganze Waschbecken und die Wände drumherum waren lila-blau. Insbesondere meine Hände, da ging die Farbe auch erst wieder nach gefühlten 100 mal waschen wieder raus.

Wie schon gesagt geht es auch mit normaler Pastell oder anderer Kreide (keine Ölkreide!)
Ihr solltet außerdem nicht hoch und runter reiben bei den Strähnen, könnte dann ungewollt zu dreadlocks werden ...

Raus geht das ganze nach einmal waschen wieder. 
Nachdem ihr die Haare eingefärbt habt solltet ihr kurz mit dem Glätteisen drüber, dann hält es besser.
Habe es mal über Nacht drauf gelassen, Nichts wurde irgendwie farbig, da braucht ihr bei dieser Kreide wohl keine Angst zu haben.
Bürsten könnt ihr auch, da geht zwar teils was raus, aber ein Rest bleibt drin.

Gibt ganz viele Tutorials auf Youtube dazu, da wird dann nochmal gesagt was wichtig ist undso. Sehr hilfreich!

Kommentare:

  1. Sieht coolm aus! Bin mal gespannt, wie das bei roten Haaren so klappt...

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht echt cool aus! Kleben die zusammen oder sieht es nur so aus?
    Ich hab davon echt noch nie gehört!
    So für Fotos würd ich es wohl auch mal ausprobieren!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kleben zum Glück nicht zusammen :)
      Das einzige ist nur dass sie eben sehr matt werden

      Löschen
    2. Geht das wirklich nicht mit Pastell-Ölkreide?
      habe nehmlich nur dir...

      Löschen